team1

Katharina Dobbrunz

Mein Name ist Katharina Dobbrunz und ich wurde am 14.01.1985 in Stadtlohn geboren und bin den größten Teil meiner Kindheit hier aufgewachsen. Nach meinem Schulabschluss habe ich eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten absolviert.

Ich bin Mutter von zwei Kindern, Emily geb. Januar 2009 und Luisa geb. Juli 2014, und seit Juli 2010 mit meinem Mann Tobias verheiratet. Nach 5-jähriger Erziehung unserer ersten Tochter Emily, habe ich mich im Zuge meiner beruflichen Neuorientierung im Jahre 2012 entschieden, mit Kindern zu arbeiten.

Seit 2012 habe ich Tageskinder im Alter von 6 Wochen bis 12 Jahre betreut unter anderem auch im Haushalt der Eltern über Nacht.

Meine Familie ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Ich selbst bin ein gesundheitsbewusster und fröhlicher Mensch. Ich achte in unserer Familie auf gesunde und ausgewogene Ernährung und bewege mich viel an der frischen Luft. Wir sind eine aufgeschlossene Familie, die viel Wert auf ein liebevolles und harmonisches Zusammenleben legt.

Gegenseitige Achtung, Respekt und Wertschätzung sind mir sehr wichtig, denn schließlich soll sich jeder als gleichberechtigtes Mitglied der Familie fühlen. Ich stamme aus einer kinderreichen Familie und habe eine Kindheit mit viel Natur, Tieren und familiärer Atmosphäre genossen.

team2

Pia Waschk

Ich bin am 04.10.1968 in Stadtlohn geboren und mit drei Schwestern und meinen Eltern gut behütet aufgewachsen. Nach der Schule habe ich eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau gemacht und noch einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Nach einigen Fortbildungen war ich in Ahaus bei einem großen Autohaus als Bürokauffrau tätig.

Heute bin ich Mutter von drei Mädchen und Tagesmutter von zwei Mädchen und einem Jungen. Den Weg dorthin kann ich kurz erzählen.

Meinen Ehemann habe ich vor vielen Jahren im Jugendchor von St. Otger kennengelernt und im Jahre 1996 haben wir geheiratet. Wir bekamen vier Kinder, Lilly Miriam (*1998), Silas Tizian (*23.11.1999, verstorben 23.01.2000 Er ist mit einem schweren Herzfehler zur Welt gekommen.),

Freya Victoria (*2001) und Merle Antonia(*2003).

In den Jahren 1998 bis 2008 bin ich zu Hause geblieben und habe mich um die Familie gekümmert. Ein Grund dafür war, dass ich das richtig gerne gemacht habe. Ein anderer Grund war aber auch, dass die Betreuungssituation für Kinder nicht so gut aufgestellt war, wie das heute der Fall ist; was nicht heißen soll, dass man nichts mehr verbessern könnte.

Im Jahr 2008 war es für mich wichtig auch mal wieder auf eigenen Beinen zu stehen und meine Familie nicht zu vernachlässigen. Da ich schon häufig viele Kinder hier mitbetreut habe und die Rahmenbedingungen (ein großes Haus, viel Platz im Garten, sehr kontaktfreudige, soziale Kinder, selber ein großes Interesse an Kindern) optimal waren, fühlte sich der Schritt, eine selbständige Tagesmutter zu werden, gar nicht so groß an.

Ich habe seit dieser Zeit viele Mädchen und Jungen im Alter zwischen acht Wochen und 12 Jahren betreut und freue mich schon auf eine neue Herausforderung.

Dritte Tagespflegeperson / Vertretung

Die dritte Tagespflegeperson fungiert in unserem Team als Vertretung im Krankheits- oder Urlaubsfall. Diese wird allen Kindern und deren Eltern, die unsere „Turmvilla“ besuchen, vorgestellt. Sie ist aber nicht nur anwesend wenn eine Vertretung erforderlich ist, sondern auch regelmäßig bei der Betreuung der Kinder dabei, um mit den Tagespflegekindern Zeit zu verbringen und Bindung aufzubauen.