Wieviele Kinder kommen in die Turmvilla?

Es gibt insgesamt 9 feste Plätze.

 

Wie alt dürfen die Kinder sein?

Die Kinder dürfen im Alter von 0 bis 14 Jahren sein.

 

Wie spät kommen die Kinder?

Die Kinder kommen nach Schul- bzw. Kita-Schluss oder
werden von den Eltern gebracht. Abhängig von den Dienstzeiten der Eltern
findet die Betreuung auch am Wochenende oder in den Ferien statt.

 

Haben alle Kinder ein eigenes Zimmer?

Es gibt in der Turmvilla 5 Schlafzimmer. Jedes Kind hat sein eigenes Bett
und schläft mit einem oder zwei weiteren vertrauten Kindern in einer festen Zimmergemeinschaft.

Und das sehr gerne!

 

Müssen die Kinder jeden Tag kommen?

Auf keinen Fall!
Die Kinder kommen dann, wenn die Eltern die Betreuung berufsbedingt benötigen.
Durchschnittlich ist ein Kind 8 bis 10 Tage im Monat in der Turmvilla.

Wer bringt die Kinder? Wer holt sie ab?

In der Regel bringen und holen die Eltern ihre Kinder.
Wenn es erforderlich ist übernimmt das auch die Bezugs-Tagesmutter.

Wer bringt die Kinder zur Kita oder zur Schule?

Meist macht das die Bezugs-Tagespflegeperson. Wenn es zeitlich passt, z.B. nach
einem Nachtdienst im Krankenhaus, können die Eltern mit ihren Kindern auch gemeinsam
frühstücken und sie dann selbst in die Schule bzw. die Kita bringen.

Gibt es gemeinsames Abendessen?

 

Das gemeinsame Abendessen mit Groß und Klein ist ein fester Bestandteil des Abend
und wird von den Tagesmüttern gemeinsam mit den größeren Kindern liebevoll gestaltet.
Hier wird von den Erlebnissen des Tages erzählt, zugehört und ein „Jeder“ ist wichtig.

Wie verbringen die Kinder den Abend?

Je nach Alter des Kindes ist der Ablauf des Abends individuell.
Für die kleineren Kinder ist das vertraute Abendritual mit Singen, Vorlesen
und Schlafanzug anziehen ganz wichtig. Ältere Kinder spielen oft noch miteinander
oder mit der Tagesmutter. Es gibt verschiedene Angebote, ein beliebtes ist hier das
Karten- oder Gesellschaftsspiel.

Bei Bedarf kann natürlich auch entspannt werden oder auch mal Vokabeln geübt werden.

Dürfen die Kinder persönliche Dinge mitbringen?

Kuscheltiere, Schmusekissen und Fotos von Zuhause machen jede Schlafecke
gemütlicher und vertrauter. Die Möbel müssen allerdings zuhause bleiben.

Dürfen die Kinder auch zum Fussballtraining? Was ist mit Hobbys?

Soweit es möglich ist, soll der vertraute Tagesablauf des Kindes beibehalten werden,
darum können die älteren Kinder, wie von Zuhause gewohnt, nachmittags auch ihren
Hobbys nachgehen oder sich mit Freunden treffen. Alle diesbezüglichen Freiheiten, Regeln
und Zeiten werden mit den Eltern besprochen und festgelegt.

Was kostet die Betreuung in der „Turmvilla“?

Die Eltern bezahlen analog zur Kitabetreuung den Elternbeitrag an das
Jugendamt des Kreises Borken. Auch hier gelten die Geschwisterregelung
und die Beitragsbefreiung im letzten Kindergartenjahr. So wird kein Kind
zurückgelassen und allen Eltern die Vereinbarkeit für Familie und Beruf erleichtert.

Was passiert im Krankheitsfall der Tagesmutter?

Sollte die Bezugs-Tagesmutter mal krank sein, übernimmt die Vertretungskraft die Betreuung.
Diese ist neben den beiden Bezugs-Tagesmüttern ebenfalls regelmäßig in der Turmvilla und kennt die Kinder gut.

Schlafen die Tagesmütter auch in der Turmvilla?

Na klar!